Wie es zum Adventkranz kam

... oder vom Besuch bei den Bürgermeistern


.Bild "Adventkranz-Geschichte-Wichern_klein.jpg".nach Umstellung der Sommerzeit wird uns allen gewahr, dass nun eine dunklere Zeit beginnt, in der wir uns alle auf die Lichter der Advents- und Weihnachtszeit freuen. In der Adventszeit wird dann auch unsere Gemeinde wieder festlich geschmückt sein, aber leider dann von Vielen als eine Zeit der hektischen Vorbereitungen und Weihnachtseinkäufe wahr genommen.

Als Evangelische Pfarrgemeinde möchten wir doch wieder an den Ursprung der Weihnachtsbräuche erinnern und zeigen, wie wunderbar eigentlich die Bräuche in der Vorweihnachtszeit sind. Der Adventskranz, der sicher vielfach auch in den Schaufenstern und öffentlichen Gebäuden wieder stehen oder hängen wird, sah ursprünglich einmal ganz anders aus. Er hatte für JEDEN Tag in der Adventszeit eine rote Kerze und für die Adventssonntage eine größere weiße Kerze. Näheres dazu im Flyer hier ...

Wie viele unsere Schwestergemeinden in Niederösterreich nehmen wir das in der Adventzeit zum Anlass, die Bürgermeister unseres Pfarrgemeindegebiets mit eben solch einem an Wichern orientierten Adventkranz zu überraschen. Da unsere Pfarrgemeinde 8 politische Gemeinden betreut, wir aber unmöglich 8 Termine hätten wahr nehmen können, haben wir uns auf jene Gemeinden konzentriert, in denen unsere Kirchen stehen und wir daher auch einen engeren Kontakt beiderseitig pflegen.

Eichgraben - Besuch bei Bürgermeister Dr. Martin Michalitsch

Pfarrer Dietmar Kreuz und stellv. Kurator Rainer Jasch überreichen Bürgermeister Dr. Martin Michalitsch  (Mitte) einen Adventkranz mit 25 Kerzen











Pressbaum - Besuch bei Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner

Zu Gast bei Bürgermeister Josef Schmidl-Haberleitner (links im Bild) und Stv. Bürgerm. Irene Wallner-Hofhansl in Pressbaum (rechts - selbst Mitglied unserer Gemeinde)












Gablitz - Besuch bei Bürgermeister Ing. Michael W. Cech

Zu Gast bei Bürgermeister Ing. Michael W. Cech (in Bildmitte) überreicht von Susanna Waltz und Pfarrer Dietmar Kreuz